bdsm

BDSM Telefonsex

Du bist dominant oder devot? Oder ein Switcher, der gerne mal die Rollen wechselt und so die volle Bandbreite des BDSM Sex genießen kann? Dann hast du sicher schon festgestellt, wie schwer es ist, BDSM Sexkontakte zu finden. Nicht jede Partnerin teilt deine ganz besondere, bizarre Vorliebe fürs Fesseln und Peitschen, für heißes Wachs und beißende Klammern, für Reizstrom und Spanking und all die anderen wundervollen erotischen Foltern, die ein Top seinem Bottom bereiten kann. Und selbst wenn sie grundsätzlich ebenfalls auf SM steht, muss sie ja dann auch noch deine individuellen Neigungen teilen. Die Auswahl an Girls beim BDSM Telefonsex ist groß. Da wirst du auch genau das Girl finden, das deine Sadomaso Sexträume mit dir gemeinsam wahr werden lässt. Es gibt strenge Dominas, die auf der Suche nach devoten Sklaven sind, und es gibt Sklavinnen, willige Subs, die sich nach einem ebenso grausamen wie einfühlsamen Herrn und Meister sehnen. Und es gibt die Switcherinnen, bei denen du nie weißt, wie dominant-devote Rollenspiele nun genau ablaufen werden, also welche Rolle sie gerade dir zugeteilt haben!

Telefonsex Nummern

Die BDSM Fetisch-Line einfach wählen und los gehts!
09005 – 88 99 60 32
geiler BDSM Fetisch für Anrufer aus der Schweiz:
0906 - 40 55 60 Pin: 087
Als Anrufer aus Österreich wähle unsere exklusive 0930 Nummer:
0930 - 60 20 61 90

BDSM – Lexikon

Die vier Buchstaben des Begriffs BDSM, oft abgekürzt lediglich als SM verwendet, müssten eigentlich sechs Buchstaben sein, denn sie stehen für sechs Begriffe, wobei zwei Buchstaben jeweils doppelt besetzt sind. Bondage und Disziplin, Dominanz und Submission (Hingabe), Sadismus und Masochismus, das ist es, was damit gemeint ist – und die korrekte Abkürzung wäre also BDDSSM. Das ist natürlich viel zu lange, deshalb hat sich die kürzere Form BDSM durchgesetzt. Was unter SM alles zu verstehen ist, das füllt ganze Buchbände, und es gibt auch diverse Bücher über BDSM. Darunter sind auch Standardwerke, die eigentlich jeder gelesen haben sollte, der in diese geheimnisvolle, bizarre Welt einsteigen will, denn da SM mit Schmerz und Lust zu tun hat, ist es besonders für Ersteres zwingend erforderlich, die BDSM Sexspiele auf eine sichere Weise durchzuführen. Deshalb lautet das Credo der BDSM Szene auch ssc: safe (sicher), sane (gesund) und consensual (einvernehmlich). Da die Sadomasochisten sich an dieses Credo halten, ist es völlig daneben, bei der SM Erotik von Gewalt zu sprechen – denn genau das ist der ssc Sadomaso Sex nicht.