strumpfhosen

Strumpfhosen Telefonsex

Für diese Frauen gibt es nur ein einziges Kleidungsstück, auf das sie nicht verzichten können – und das sind Strumpfhosen. Strumpfhosen aus zartem, duftigen Nylon, schimmernd in allen Farben von Schwarz bis Weiß, oder aber auch mal grobe Strumpfhosen, blickdicht und derb. Auf alles andere können sie verzichten. Vor allem auf ein Höschen. Es fühlt sich doch so viel geiler an, wenn die Nylon Strumpfhosen sich direkt an die nackte Muschi schmiegen, und gleich nass werden von Muschisaft … Bei Frauen in Strumpfhosen siehst du alles, und doch wieder gar nichts, denn über allem, Pobacken, Muschi, Schenkeln, liegt ein transparenter Schleier, der zu knistern beginnt, sobald du ihn berührst. Andere Frauen ziehen ihre Strumpfhosen für den Sex aus – diese Girls ziehen sie an. Mit den Händen greifen sie hinein, um sich die Muschi zu reiben, reißen auch einmal ganz ungeduldig mit den lackierten Fingernägeln Löcher in die Strumpfhosen, um besser alles erreichen zu können, zerreißen sie … Und du bist beim Strumpfhosensex am Telefon live dabei!

Telefonsex Nummern

Die geile Strumpfhosen Line einfach wählen und los gehts!
09005 – 44 33 30 48
Geiler Strumpfhosen Telefonsex für Anrufer aus der Schweiz:
0906 - 40 55 60 Pin: 553
Als Anrufer aus Österreich wähle unsere exklusive 0930 Nummer:
0930 - 78 15 40 06

Strumpfhosen – Lexikon

Strumpfhosen, das sind genaugenommen hauteng anliegende Hosen mit Fußteil. Sie bestehen aus einem Höschenteil, der die Hüften bedeckt, einem Schrittbereich, den man auch Zwickel nennt – oft verstärkt -, den Beinteilen und den Füßen, wo häufig Fersen und Zehen ebenfalls verstärkt sind. Am beliebtesten sind Strumpfhosen aus Nylon, also Feinstrumpfhosen, in aller Regel durchsichtig, aber es gibt auch Strumpfhosen aus Baumwolle und noch derbere Strickstrumpfhosen. Heute sind die Strumpfhosen ausschließlich den Damen vorbehalten sowie den Transvestiten, Transsexuellen und Damenwäscheträgern – aber in ihrer Ursprungszeit, die etwa im 14. Jahrhundert liegt, waren es ausschließlich die Männer, die diese Kleidungsstücke getragen haben, und zwar Männer aus höheren Kreisen. Mit unseren heutigen Nylonstrumpfhosen, auch Tights genannt, lassen sich diese Strumpfhosen allerdings nicht vergleichen. Spätestens im 18. Jahrhundert wurde die Strumpfhose unmodern und erlebte dann im 20. Jahrhundert, nicht zuletzt wegen der Entwicklung feiner Kunstfasern, eine Auferstehung, die bis heute anhält.