Nutten Sex

Nutten Telefonsex

Manchmal möchte jeder Mann einfach nur Sex haben. Schlichten, simplen, leidenschaftlichen, heißen Sex – ohne Komplikationen, ohne Verpflichtungen, ohne Bindungen, ohne viel Gerede und Getue und ohne Konsequenzen. Genau das ist es, was den Nutten Sex auszeichnet. Und deshalb brauchst du manchmal einfach geile Nutten Kontakte. Die Telefon Nutten stellen keine Fragen. Hier musst du deiner Nutte nicht erklären, warum du erst so spät anrufst, wieso du morgen keine Zeit für sie hast und weshalb dir jetzt gerade wirklich nur nach Vögeln ist und nicht nach Reden. Als erfahrene Sexnutte weiß dein Nutten Kontakt, das spielt ja alles sowieso überhaupt keine Rolle. Hauptsache, ihr beide habt beim Nuttensex viel Spaß miteinander. Und dass der Spaß am Nutten Sex nie zu kurz kommt, darauf sind die Telefon Nutten trainiert. Also hol dir jetzt deine ganz private Sex Nutte. Damit der Sex endlich einmal genauso wird, wie du es dir oft wünschst, wenn du wieder über alles Mögliche diskutieren und alles Mögliche versprechen musst, bevor deine Frau oder Freundin dich endlich ran lässt …

Telefonsex Nummern

Nutten Kontakte am Telefon, einfach wählen und los gehts!
09005 – 10 22 33 84
tabuloser Nutten Sex für Anrufer aus der Schweiz:
0906 - 40 55 60 Pin: 055
Als Anrufer aus Österreich wähle unsere exklusive 0930 Nummer:
0930 - 60 20 61 92

Nutten Sex – Lexikon

Dass Nutten Prostituierte sind, das ist klar. Nutten, Huren, Bordsteinschwalben, Dirnen, Hübschlerinnen – es gibt jede Menge Begriffe für das älteste Gewerbe der Welt. Es gibt aber einen wesentlichen Unterschied, wenn man den Begriff der Nutte dagegen setzt. Während Hure und Dirne beides schon eine uralte Bezeichnung für die Prostituierten ist – beides stammt schon aus dem tiefen Mittelalter – ist es eindeutig neueren Ursprungs, die Prostituierten als Nutten zu bezeichnen. Entstanden ist dieser neue Name in Berlin, und zwar im späten 19. Jahrhundert. Die Herkunft ist etwas unklar – möglicherweise kam es zur Bezeichnung Nutten, Nutten Sex und Nutten Kontakte durch das Wörtchen „Nut“, für Spalte, Fuge oder Ritze. Und dann eben auch die weibliche Scham, diese ganz spezielle Spalte. Das weiß man aber nicht genau – es sind auch andere Begründungen denkbar.