Sado Maso

Sado Maso Telefonsex

Beim Sado Maso Telefonsex musst du dich entscheiden, ob du eher passiv, oder eher aktiv bist. Bist du Sado – oder Maso? Das ist entscheidend, denn danach musst du dir hier natürlich deine Partnerin für tabulose Sado Maso Sexspiele aussuchen. Dir stehen Sklavinnen ebenso zur Verfügung wie dominante Herrinnen. Möchtest du von schlanken, servilen Dienerinnen verwöhnt werden, oder dich der macht einer strengen Domina unterwerfen? Du kannst natürlich als Switcher auch beides haben und so die volle Bandbreite der Sado Maso Erotik genießen. Auf jeden Fall betrittst du mit dem Wählen dieser Telefonsex Nummer umgehend einen dunklen Dungeon, in dem ganz andere Gesetze gelten, als du es gewohnt bist. Die Lust, die diesen Dungeon erfüllt, ist durch Schmerz und Demütigung hart erarbeitet. Auspeitschungen, Wachsspiele, Stromspiele, Klammern, Fesselungen – die Sadomaso Rollenspiele sind in ihrer Fantasie ebenso unerschöpflich, wie sie in ihrer sadistischen Grausamkeit grenzenlos sind. Du musst dir darüber im Klaren sein – dies hier ist eine neue, eine ganz andere Welt von Macht und Schmerz. Bist du dazu bereit?

Telefonsex Nummern

Die Sadomaso Line einfach wählen und los gehts!
09005 – 80 55 30 38
schmerzhafte Sado Maso Folter für Anrufer aus der Schweiz:
0906 - 40 55 60 Pin: 666
Als Anrufer aus Österreich wähle unsere exklusive 0930 Nummer:
0930 - 78 15 40 54

Sado Maso – Lexikon

Sado Maso, vollständig Sadomasochismus, abgekürzt auch BDSM oder SM, umfasst eine ganze Reihe der unterschiedlichsten Sexpraktiken, die alle eines gemeinsam haben: das Spiel mit der macht und dem Schmerz. Die Herkunft des Begriffs Sadomaso ist ganz eng mit zwei entscheidenden Namen verknüpft – dem Franzosen Marquis de Sade und dem Wiener Leopold von Sacher Masoch. De Sade war das, was man heute nach ihm einen Sadisten nennt, und Masoch das, was man heute nach ihm einen Masochisten nennt. Zusammengefügt, ergibt sich das Kürzel Sadomaso. Was wirklich im einzelnen unter Sado Maso Sex zu verstehen ist, das kann man gar nicht so generell sagen, denn es ist sehr individuell. Interessant ist allerdings, dass die Sado Maso Erotik keineswegs eine Erfindung der Neuzeit ist – das gilt lediglich für ihre Bezeichnung. Ansonsten gab es Sadomaso Sex aber schon lange vor Christus, beispielsweise in rituellen Flagellationen. Eine Abbildung auf einer Vase aus dem 6. Jahrhundert vor Christus zeigt sodann zwei Männer, die eine Frau züchtigen. Allerdings ist es natürlich nicht ganz klar, ob all dies auch einen erotischen Hintergrund hatte, wenn man dies auch vermuten kann.