Schwanzfrau

Schwanzfrau Telefonsex

Wenn du einer Schwanzfrau, wie du sie dir hier jederzeit ans Telefon holen kannst, unterwegs auf der Straße begegnen würdest, wetten, dass du sie für eine echte Vollblutfrau halten und es nicht registrieren würdest, dass sie in Wirklichkeit nur halb Frau ist, und halb Mann? Das erschließt sich dir aber erst, wenn du deine Schwanzfrau sozusagen etwas intimer kennenlernst; wenn du sie dazu bringst, beim Striptease nicht nur ihre Bluse oder ihr Top auszuziehen und ihren Büstenhalter, der wunderschöne, straffe Titten freigibt, sondern sich auch unten herum freizumachen. Dort zwängt nämlich eine spezielle elastische Unterhose den Schwanz so sehr ein, dass du ihn kaum sehen kannst. Das kommt dann erst, wenn er freigegeben wird. Und dann kannst du genau das genießen, was den Sex mit einer Schwanzfrau, mit einer Transsexuellen, mit einer Shemale auszeichnet. Du kannst gleichzeitig pralle, weiche Möpse und einen harten Schwanz berühren und an deinem Körper spüren. Oder auch, denn Schwanz ist nun einmal Schwanz, beim Arschfick in dir drin!

Telefonsex Nummern

Die Schwanzfrauen Telefonsex Line einfach wählen und los gehts!
09005 – 88 99 60 96
für Schwanzfrauen aus der Schweiz wähle:
0906 - 40 55 60 Pin: 171
Als Anrufer aus Österreich wähle unsere exklusive 0930 Nummer:
0930 - 78 15 41 01

Sexkontakte – Lexikon

Eine Schwanzfrau – was darf man darunter verstehen? Aus dem Begriff könnte man schließen, man hätte es hier mit einer Frau zu tun, die als Hermaphrodit, also als zweigeschlechtliches Wesen, gleichzeitig auch noch das männliche Fortpflanzungsorgan aufzuweisen hat, den Schwanz. Mit der Vermutung eines Hermaphroditen liegt man eigentlich auch ganz richtig – nur ist die Sache genau umgekehrt. Man hat es hier mit einem Mann zu tun, der auch halb Frau ist, also vor allem zum Beispiel weibliche Brüste besitzt. Die korrekte Bezeichnung wäre also eigentlich Tittenmann. Aber erstens klingt das nicht so gut, und zweitens macht man mit dem Namen Schwanzfrau eine Verbeugung vor dem sehr innigen Wunsch dieser sogenannten Shemales oder Transsexuellen, wie die Schwanzfrauen auch noch heißen, eine richtige Frau zu sein. Dieser Wunsch führt bei vielen zu Hormonbehandlungen (im Zweifel ohnehin die Ursache für das Entstehen eines Busens) und sogar Operationen zur Geschlechtsumwandlung.