Sklaven Erziehung

Sklaven Erziehung Telefonsex

Du bist als Sklave blutiger Anfänger und sehnst dich nach einer strengen Herrin? Deine Sklavenerziehung kann beginnen. Aber freu dich nicht zu früh – eine Sklaven Ausbildung ist kein Zuckerschlecken! Und je mehr du leidest bei der Sklaven Erziehung, desto erregter wird deine Herrin. Diese Dominas sind wahre Sadistinnen. Sie lieben es, ihre unwürdigen Subjekte beim Sklaven erziehen bis aufs Blut zu quälen, dich an den Rand dessen zu bringen, was du verkraften kannst. Das schreckt dich jetzt? Vielleicht solltest du die strengen Dominas dann erst einmal bei einer Sklavinnen Erziehung beobachten; wenn sie ihre Lieblingssklavin erziehen. Dabei lernst du viel über die Sklavenerziehung; und immerhin tun dir Auspeitschung, Klammern und Gewichte im Schambereich, heiße Wachstropfen und scharfe Stromstöße nicht selbst weh. Denn mit all diesen Behandlungen und Strafen musst du bei der Sklavenerziehung am Telefon rechnen. Auch dann, wenn du eigentlich schon ein sehr erfahrener und gut erzogener Sklave bist. Auch dann, wenn du dich nach Leibeskräften darum bemühst, demütig und gehorsam zu sein. Denn schließlich bestimmt beim Sklaven erziehen die Domina, wann du eine Verfehlung begangen hast.

Telefonsex Nummern

Die Sklaven Erziehungen Line einfach wählen und los gehts!
09005 – 11 20 30 52
für Sklavenerziehung aus der Schweiz wähle:
0906 - 40 55 60 Pin: 399
Als Anrufer aus Österreich wähle unsere exklusive 0930 Nummer:
0930 - 60 20 61 88

Sklavenerziehung – Lexikon

Wenn man das Wort Sklavenerziehung hört, fühlt man sich ein wenig ins alte Rom versetzt. Und tatsächlich findet die Sklaven Erziehung, eine Spielart des Sadomaso Sex, des BDSM (BDSM steht dabei übrigens für Bondage & Disziplin, Dominanz & Submission, Sadismus und Masochismus) oft in Form erotischer Rollenspiele statt, die nicht selten tatsächlich im alten Rom spielen … Worum geht es bei der Sklavenerziehung oder auch Sklaven Ausbildung? Nun, um genau das, was der Name schon sagt. Der dominante Partner, die Domina oder, bei den Gays, der Dom, auch Top genannt, erzieht den devoten und passiven Partner, auch Sub oder Sklave genannt. Dabei ist die Sklaven Erziehung ein strenger Drill, bei dem der Top die Regeln bestimmt, denen der Sklave gehorchen muss, und auch die Strafen festlegt, die regelmäßige Konsequenz für Ungehorsam der Sklaven und Nichtbefolgen der Regeln sind. Wenn Dominas Sklaven erziehen, spielen lustvolle Folterwerkzeuge wie Peitsche, Klammern, Gewichte, heißes Wachs und anderes eine große Rolle. Ãœbrigens, natürlich gibt es neben der Sklavenerziehung auch die Sklavinnen Erziehung …